Fachtagung lockt fast 300 Kommunale Entscheider, Ingenieurbüros und Architekten nach Mannheim

fachtagung 2018Bereits zum 11. Mal veranstaltete die Firma Beton Pfenning aus Lampertheim ihre Fachtagung rund um das Thema Flächenbefestigung mit Betonpflastersteinen. Der Termin, der auch in diesem Jahr wieder an Weiberfastnacht stattfand, lockte beinahe 300 geladene Gäste in das Dorint Kongress-Hotel nach Mannheim. Der ganze Tag stand im Zeichen aktueller Fachthemen, die von kompetenten Referenten vorgetragen wurden.

Nach der Begrüßung durch den geschäftsführenden Gesellschafter Dipl.-Ing. Werner Lahres stellte Dr. rer. nat. Karl-Uwe Voß Beispiele aus dem Sachverständigenalltag zum Thema „Kantenabplatzungen an Betonpflastersteinen“ vor. Im Anschluss daran referierte Dipl. Ing. Andreas Metzing (Sachverständiger für Pflasterdecken und Plattenbeläge) über die Prüfung der Pflasterfuge als Qualitätsmerkmal der Flächenbefestigung mit Pflastersteinen.

Nach einer Kaffeepause, die wie immer reichlich Möglichkeiten zum Gespräch bot, stellte Prof. Dr.-Ing. Axel Poweleit von der Hochschule Darmstadt (Studienschwerpunkt Verkehrswesen, Bereich Straßenbau) das neu entwickelte Pflastersystem „CombiConnect“ aus dem Hause Beton Pfenning vor. Dieses System stellt auf dem Pflastermarkt eine echte Innovation dar, denn es beinhaltet bereits werkseitig einen angefügten dynamisch reagierenden Fugenfüllstoff aus dem Material EPDM, der ebenso für einen dynamischen Lastabtrag sorgt.

Im Anschluss an das Mittagessen erläuterte Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska vom Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.V. (SLG) die neuen ZTV-Pflaster und deren Konsequenzen für die Pflasterbauweise. Nach diesem wie immer sehr interessant präsentierten Stoff, stellte Prof. Dr. Gerd Motzke von der UNI Augsburg (Honorarprofessor für Zivilrecht mit Schwerpunkt Baurecht) in seinem Vortrag über „anerkannte Regeln der Technik“ die Sichtweisen von Juristen und Technikern gegenüber.

Bevor es für die Besucher wieder nach Hause ging, stand wie immer zum Abschluss der Vortragsreihe ein besonderes Thema auf dem Plan, welches nichts mit Pflastersteinen zu tun hatte. Dieses Mal ging es um das Thema Gedächtnistraining: Markus Hofmann, der wohl inspirierendste und effektivste Gedächtnisexperte führte mit seinem Vortrag „Einfach - alles – merken“ in die Geheimnisse der Gedächtnisweltmeister ein und zeigte mit anschaulichen Tricks, wie man das volle Potenzial seines Gehirns nutzen kann. Geschäftsführer Werner Lahres resumiert nach der Veranstaltung: „Wir erhielten durchweg ein positives Feedback von unseren Gästen. Besonders gefreut und bestätigt hat uns, dass ein großer Teil der geladenen Ingenieurbüros und kommunalen Planer die Veranstaltung bereits zum wiederholten Male besuchte.“

Download der Fachvorträge hier